2002 Château Haut-Bages Monpelou "Kieselstein" Pauillac Bordeaux, Frankreich

36,90 €*

Inhalt: 0.75 Liter (49,20 €* / 1 Liter)

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: 0713020750
Produktinformationen "2002 Château Haut-Bages Monpelou "Kieselstein" Pauillac Bordeaux, Frankreich"
70% Cabernet Sauvignon, 27% Merlot, 3% Cabernet Franc, Rotwein trocken "Kieselstein" Cru Bourgeois Supérieur-Qualität. Reifezeit: insgesamt 16 Monate zu 30% im neuen Barrique und zu 70% im gebrauchten Barrique aus französischer Eiche. Die Vinifikation findet beim erfahrenen Kellermeister von Château Batailley statt. Dies ist übrigens auch der Grund, weshalb auf den Etiketten der neueren Zeit die Bezeichnung "Cru Bourgeois Supérieur" nicht mehr steht. Diese schreibt vor, dass der Ausbau NICHT getrennt von Château stattfinden darf. Dunkles, kräftiges Rot mit rubinrot-violetten Reflexen, Typisch fleischige Art des Pauillac mit viel Brombeere und schwarzer Johannisbeere, getrocknetes Rosmarin, grazile Edelholztöne, Tabak und leckere mineralisch-pfeffrige Würze. Frucht, Kraft und Geschmeidigkeit stehen im guten Verhältnis. Mittellanger bis langer Nachhall. Ideal zum Entrecôte oder Lamm aus der Region Pauillac. Sehr viel Geschmack für's Geld! Kaufen und genießen!
Alkohol: 13,0%vol
Ausbau: Barriquefass neu (225l)
Geschmack: Trocken
Glas-Empfehlung: JTC Sommelier Bordeaux-Glas (610ml)
Land: Frankreich
Philosophie: Naturnaher Anbau
Qualität: AOP Appellation d'Origine Protégée
Serviertemperatur: 15-16° Celsius
Sommelier-Punkte: 18,75/20 Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius
Sulfite: Ja, minimale Schwefelzugabe
Säuregefühl: medium (M)
Tannin/Bitterstoffe: präsent (M+)
Verschluss: Naturkorken (NK)
Appellation: Pauillac AOP / Bordeaux
Linie: JTC Classique
Jahrgang: 2002
Sorte: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc
Ausführung: Rotwein
Boden: Kieselstein
Größe: 750 ml

Château Haut-Bages Monpelou, Pauillac (Bordeaux), Frankreich


Haut-Bages Monpelou ist der kleine Bruder des Schlosses Batailley und verfügt über spezielle Kellereinrichtungen ähnlich wie in Batailley. Das Anwesen befindet sich im Herzen der Appellation Pauillac. Das Schloss Duhart Milon, Haut-Bages Monpelou, war ursprünglich mit Château Duhart Milon verbunden. 1950 wurde Haut-Bages Monpelou von diesem abgetrennt und wird seitdem als gefragtes Einzelweingut gehandelt. Ursprünglich als Cru Bourgeois Supérieur ausgezeichnet verzichtet man heutzutage bewusst auf diese Deklaration, da man hierzu unnötigerweise einen neuen  Keller bauen müsste, der bei Batailley ohnehin vorhanden ist. Hinter Haut-Bages Monpelou steht also das Know-How und Expertise von Château Batailley Grand Cru Classé. Quellen: Recherche von Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius, Wikipedia sowie Originaltexte, zur Verfügung gestellt von unserem langjährigen, geschätzten Partnerwinzer Peer Pfeiffer und seinem Chefönolögen von Chateau Haut-Bages Monpelou.
Hersteller-Website aufrufen

Pauillac in Bordeaux

Rebfläche: 1.215 Hektar, Produktion: circa 8 Millionen Flaschen jährlich, Top 3-Traubensorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Weinart: Kräftige, kernige Rotweine mit großem Reifepotential. Pauillac: der Name dieser Gemeinde allein sorgt bei Kennern für pochende Herzen, trockene Gaumen und weiche Knie. Hier sind die legendären «Premiers» Mouton, Lafite und Latour zu Hause, aber auch Weltstars wie Pichon (Comtesse und Baron), Lynch-Bages oder Grand Puy Lacoste. Hier läuft der Cabernet Sauvignon zu Hochform auf, hier entstehen die beststrukturierten, langlebigsten Weine der Welt. Geschichte: Pauillac geht auf zwei Herrensitze zurück: Lafite und Latour. Letzterer war schon im Mittelalter Teil militärischer Anlagen, die das Festland vor Invasionen der Wikinger und später der Engländer beziehungsweise Franzosen schützen sollten, die das britische Aquitanien für die französische Krone zurückgewinnen wollten. Pauillac besaß einen eigenen Hafen: Weine konnten daher bequem nach Bordeaux verfrachtet werden, wo sie fertig ausgebaut wurden. Nicht zuletzt dank des Weinbaus entwickelte sich Pauillac schon früh zum wohlhabenden Hauptort des Haut-Médoc. Geografie: Pauillac liegt im Haut-Médoc, rund 60 Kilometer im Norden von Bordeaux, zwischen den beiden «heiligen» Gemeinden Saint-Estèphe und Saint-Julien. Klima und Boden: Pauillac besitzt die wohl klassischsten Böden des Haut-Médoc, auf drei tiefgründigen Kieskuppen gelegen, die eine optimale natürliche Drainage ermöglichen, aber auch der sommerlichen Trockenheit widerstehen können. Das recht wechselhafte atlantische Klima behagt dem Cabernet Sauvignon besonders. Anbaugebiete und Rebfläche: mit rund 1.200 Hektar ist Pauillac ähnlich groß wie Saint-Estèphe. Weine und Produktionsmenge: offiziell ist Pauillac zu über 60 Prozent mit Cabernet Sauvignon bestockt und zu rund 30 Prozent mit Merlot: In den meisten der 18 klassierten Marken und 7 Crus Bourgeois, die gemeinsam rund 8 bis 9 Millionen Flaschen jährlich produzieren, dominiert der Cabernet Sauvignon aber noch deutlicher und sorgt für besonders gut strukturierte, extrem langlebige Weine, die erst mit der Reife, auf die man schon mal 20 Jahre warten muss, ihre besondere, geheimnisvolle Würze zeigen und den vollen, dichten Bau, die grosse Pauillac zu Legenden machen. Quellen: https://www.vinum.eu/de/weinwissen/weinregionen/europa/frankreich/bordeaux/pauillac/, Wikipedia, Partnerwinzer sowie Eigenrecherche Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius

VINUM 2006:“Exzellenter, lagerfähiger Jahrgang!“


18,75/20 Sommelier & Weinakademiker Jürgen Tullius


Wir sind für Sie ständig auf der Suche nach Meinungen der Fachmagazine, Verkoster und Journalisten. Außerdem gehen wir regelmäßig auf "Stimmenfang" bei unseren Privatkunden, Freunden, Familie und Sommeliers aus der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. Gerne können auch Sie uns unter "Bewertungen" Ihre persönlichen Verkostungseindrücke und Erfahrungen schildern. Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ihre Rezepte bzw. Gerichte, die Sie dazu genossen haben. Vielen Dank! Herzlichst Ihr Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius und das Familienteam der Weinbibliothek Zellertal in Einselthum (Pfalz).

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.