2020 JTC Traubensecco Weiß Alkoholfrei - Nahe, Deutschland

6,90 €*

Inhalt: 0.75 Liter (9,20 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: 0000200750
Produktinformationen "2020 JTC Traubensecco Weiß Alkoholfrei - Nahe, Deutschland"
Selektion Sommelier Jürgen Tullius. Frischer, alkoholfreier Traubensaft mit Kohlensäure versetzt. Assemblage aus aromatischen und säurefrischen weißen Rebsorten, wie beispielsweise Bacchus, Müller-Thurgau, Huxelrebe, Faberrebe, Siegerrebe. 100% Fruchtgehalt (nur Fructose). Durch die kräftige Kohlensäure ein sehr erfrischender und gesunder Genuß - nicht nur für Kinder, Schwangere und Autofahrer. Unser eisgekühlter Traubensecco sollte bei jedem Fest bereitsehen! Lieferhinweis: bis der Vorrat aufgebraucht ist, liefern wir dieses Produkt mit unseren alten Frontetiketten.

Alkohol: 0,0%vol (Alkoholfrei)
Ausbau: Edelstahltank
Geschmack: Süß
Glas-Empfehlung: JTC Sommelier Champagner-Glas (270ml)
Land: Deutschland
Mindesthaltbarkeit: 01/2023
Originalverpackt: 6er Karton
Philosophie: Naturnaher Anbau
Qualität: Traubensaft mit zugesetzter Kohlensäure
Serviertemperatur: 5-6° Celsius
Sommelier-Punkte: 16,50/20 Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius
Sulfite: Nein, keine Schwefelung
Säuregefühl: kräftig (M+)
Tannin/Bitterstoffe: besonders rund (M--)
Verschluss: Kronkorken (CC)
Appellation: Nahe
Linie: JTC Traubensecco
Jahrgang: 2020
Sorte: Cuvée weiß
Ausführung: Traubensecco Weiß
Boden: Braunerde mit Gesteinen
Größe: 750 ml

Vertrieb: Weinhandel Tullius 1690, Einselthum, Zellertal (Pfalz), Deutschland


Wir sind die Weinhändlerfamilie Tullius aus dem wunderschönen Zellertal/Nordpfalz und wir lieben Wein seit elf Generationen. Am Hauptsitz im kleinen Örtchen Einselthum im nördlichen Teil der Weinbauregion Pfalz befindet sich eingebettet in die Büroetage unsere feine Vinothek "Weinbibliothek Zellertal". Ähnlich wie das Stöbern nach einem ganz besonderen Buch können dort Weinliebhaber herausragende Weine Europas, hauseigenen Champagner, regionale Spezialitäten sowie Präsente in gemütlicher, persönlicher Atmosphäre verkosten und einkaufen. Firmengründer Jürgen Tullius und Ehefrau Sigrun Webel-Tullius, Anna Maria Kaufhold und sporadisch Ingo-Lars Grunwald zählen zum Team unseres Familienbetriebes. Unser neugieriger Nachwuchs Johanna Lydia Elisabetha (*2016) genießt derzeit lieber noch ihren eigenen, alkoholfreien Traubensecco. Geboren und aufgewachsen ist Jürgen im elterlichen Weingut und Winzerhotel Johann Tullius in Bad Sobernheim-Steinhardt im mittleren Nahetal. Nach der Ausbildung zum Winzer folgten der Betriebswirt des Handerks, IHK-geprüfter Sommelier (Koblenz), Diplôme de Ècole du Vin (Bordeaux) sowie Excursionen und Praktikas in Europa und die Vereinigten Staaten. Anschließend folgten das Diploma in Wines & Spirits (London) und 2018 die feierliche Graduierung zum Weinakademiker in Zürich. Seine sorgfältig ausgesuchten Produkte stammen von über vierzig herausragenden "Handwerkswinzern" aus Europa und sind seit vielen Jahren in zahlreichen Gourmet-Restaurants und erstklassigen Hotels zu finden. Ein weiterer Meilenstein des Weinhandels Tullius 1690 in Richtung einer soliden, erfolgreichen Zukunft war im Sommer 2021 der Start des Webshops www.weinbibliothek.shop, den es sowohl für Weinprofis als auch für private Weinliebhaber zu entdecken gilt. Laut des renommierten Magazins VINUM zählt der Weinhandel Tullius 1690 zu den besten Weinhändlern Deutschlands.  Weinexperte Jürgen Tullius ist zudem Eigentümer mehrerer Wort-/Bildmarken beim Patentamt München und pflegt seine internationale Netzwerke als Mitglied der Sommelier Union, VINUM Winetrade Club, Slow Food, Club der Weinakademiker sowie Zellertal Aktiv. Genussmenschen kommen bei Sigrun und Jürgen Tullius niemals zu kurz: denn ab Mai 2023 startet unsere Weinmessereihe "Europa Weinfestival", die in regelmässigen Abständen im befreundeten Pfälzer Weingut Schloss Janson in Bockenheim/Weinstrasse stattfinden soll. Ehrengäste sind neben den langjährigen Partnerwinzern, ein wechselnder Gastkoch der Gourmet-und Sternegastronomie sowie ein Master of Wine als Moderator. Quellen: eigene Recherche, Fine Magazin, Vinum
Hersteller-Website aufrufen

Nahetal


Das wunderschöne und verwinkelte Nahetal ist die ursprüngliche Heimat des Firmengründers Jürgen Tullius. "Ausflug in die Vergangenheit: Die Wappen der alteingesessenen Winzerhöfe, darunter das älteste Weingut Deutschlands im Familienbesitz (Weingut Salm, Wallhausen), sind Zeugen einer Jahrhunderte alten Weinkultur an der Nahe. In der Römerhalle in Bad Kreuznach sind Weingläser und Rebmesser ausgestellt, die den Weingenuss in den palastartigen römischen Villen dokumentieren. Ab dem frühen Mittelalter betrieben die Klöster den systematischen Weinbau an der Nahe, die älteste Urkunde des Klosters Lorsch von 766 nennt das Dorf Norheim. Aus der Zeit Karl des Großens ist bis heute das Maß "Stütze" (Inhalt: 10 Liter) und das Recht der Winzer, einen Straußwirtschaft zu betreiben, in Gebrauch. Als erster Exportwein des Nahelandes wird der "Monziger Feuerwein" (um 1500) genannt, der mit dem Binger Kran auf Rheinschiffe für den weltweiten Export verladen wurde. Vermutlich aus der selben Zeit stammen die ältesten erhaltenen Rebstöcke Deutschlands (Weißer Orlean), die in einem geschützten, versteckten Winkel des Nahelandes alle klimatischen Einbrüche und kriegerische Verwüstungen überlebt haben. Ab 1901 betrieb die preußische Domäne bei Niederhausen die Hebung des Weinbaus, heute das Weingut Gut Hermannsberg. Ab 1971 wurde die Nahe ein eigenständiges Weinanbaugebiet, zuvor wurde der Wein als Rheinwein vermarktet. Auf Lagen, die seit Jahrhunderten bewirtschaftet werden, reifen heute in Zusammenspiel von Tradition und modernster Technik edle Weine, die zur Spitze der Weltklasse gehören. Klein, aber von besonderer Qualität: Mehr als 4.200 Hektar Ertragsfläche umfasst das Anbaugebiet Nahe. Die Reben gedeihen auf sanftem Hügelland oder auch auf sonnigen Steillagen. Weinberge säumen die Nahe von Martinstein bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Bingen und die Nebenflüsse Ellerbach, Guldenbach, Gräfenbach, Glan und Alsenz. Ausgeglichen, mild und regenarm ist das Klima in allen Lagen des Anbaugebietes. An der unteren Nahe zwischen Bingen und Bad Kreuznach gedeihen Burgundersorten und klimatisch anspruchsvolle rote Sorten besonders gut, mit hohen Mostgewichten und einer moderaten Säurestruktur. An der oberen Nahe und ihren Seitentälern ist das Klima von den kühleren Luftmassen der Mittelgebirge (Soonwald/Hunsrück und Nordpfälzer Bergland) geprägt. Die Reife der Trauben erfolgt später. Das ist besonders vorteilhaft für das Aroma und die Säurestruktur des Rieslings. Rassige, fruchtige und schlanke Weine sind das Ergebnis. Der Rebsortenspiegel ist vielfältig, zu 75 % sind die weißen Sorten vertreten. Riesling, Müller-Thurgau und Grauburgunder stehen an der Spitze, einen neuen Aufschwung erleben Bukett-Rebsorten wie Sauvignon Blanc und Scheurebe. Bei den Rotweinen steht der Dornfelder an erster Stelle, gefolgt von Spätburgunder, Regent und Portugieser. Ein Großteil des Ertrags geht als Qualitäts- und Prädikatswein auf den Markt. Die Weine der Nahe werden zu knapp 50% direkt vermarktet. Das Winzerverzeichnis von Weinland Nahe listet rund 350 Betriebe, die auf Bestellung ausliefern. Die Zahlen, Daten und Fakten zum Weinland Nahe beruhen auf den Erhebungen der Landwirtschaftskammer und des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz sowie des Deutschen Weininstituts. Boden ist Ursprung: Unglaublich, aber wahr: Vulkanausbrüche und mächtige Erdbewegungen mischte den Untergrund an der Nahe so auf, dass mehr als 180(!) verschiedene Bodenformationen übrig blieben. Diese Vielfalt findet im gesamten europäischen Raum nicht ihresgleichen. Hier treffen Rheinisches Schiefergebirge, Nahe-Hügelland, Nordpfälzer Bergland und Ausläufer des Mainzer Beckens aufeinander – jeweils mit einem ganz eigenem geologischen Inventar: Vor über 400 Millionen Jahre abgelagerte Tone und Sande wurden u.a. zu Tonschiefer und Quarziten. Eine tropisch üppige Seen- und Flusslandschaft mit urzeitlichen Lurchen, Haien und Sauriern generierte nach gewaltigen Vulkanausbrüchen und nachfolgendem Wüstenklima das berühmte „Rotliegende“. Das subtropische Meer wiederum hinterließ Tonmergel sowie bunte Sande und Kiese. Mit dem Ende der letzten Eiszeit war weitgehend das heutige Landschaftsbild entstanden. Diese unendliche Vielfalt an Gesteinen prägt mit ihrem speziellen Einfluss auf die Wunschbedingungen der Reben auch die einzigartigen Weinbergsböden der Region. Verbunden mit dem Können unserer „echten Typen“ entstehen so wahrhaft großartige Weine." Quellen: Weinland Nahe e.V.  https://www.weinland-nahe.de/de/unsere-nahe/terroir/index.html , Wikipedia, Partnerwinzer sowie Eigenrecherche Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius.

16,50/20 Sommelier & Weinakademiker Jürgen Tullius


Wir sind für Sie ständig auf der Suche nach Meinungen der Fachmagazine, Verkoster und Journalisten. Außerdem gehen wir regelmäßig auf "Stimmenfang" bei unseren Privatkunden, Freunden, Familie und Sommeliers aus der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. Gerne können auch Sie uns unter "Bewertungen" Ihre persönlichen Verkostungseindrücke und Erfahrungen schildern. Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ihre Rezepte bzw. Gerichte, die Sie dazu genossen haben. Vielen Dank! Hinweise zu unserer hauseigenen, alkoholfreien JTC Traubensecco-Linie: aufgrund seiner Produktionsweise enthält Traubensecco zur Haltbarmachung und Farbstabilisierung Vitamin C, welches als Ersatz für Schwefel dient. Ferner sind geringfügige, natürlich entstandene Mengen an Fett, gesättigter Fettsäure, Eiweiß und Salz vorhanden. Die genauen Werte weisen wir auf der  Nährwerttabelle des Rückenetiketts aus. Farbliche Veränderung wie beispielsweise ein Jahrgang mit hellerer Farbe oder eine Nachdunklung in der Flasche sind ebenfalls natürlichen Ursprungs und stellen keinen Grund für eine Reklamation dar. Wir danken für Ihr Verständnis.Herzlichst Ihr Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius und das Familienteam der Weinbibliothek Zellertal in Einselthum (Pfalz).

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Unsere passenden Empfehlungen - einfach per Mausklick Ihrem Warenkorb hinzufügen(!):