2015 Cramant Champagner Grand Cru "Kreide Kalk" Côte des Blancs Champagne, Frankreich

69,99 €*

% 79,90 €* (12.4% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (93,32 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: 0929150750
Produktinformationen "2015 Cramant Champagner Grand Cru "Kreide Kalk" Côte des Blancs Champagne, Frankreich"
Neu im Weinlager Zellertal eingetroffen(!) - 100% Chardonnay Blanc des Blancs, Extra Brut "Kreide Kalk", Bio, Demeter, ungeschwefelt, teils sehr alte Rebstöcke, handverlesen aus der sehr renommierten Grand Cru Appellation "Cramant". Gepflanzt wurden die Chardonnay-Reben zwischen 1951 und 1989 - als ein durchschnittliches Alter von kanpp fünfzig Jahren. Die Anbaufläche für diese Cuvée beträgt insgesamt 1,25 Hektar.  In der Sommelier-, Weinakademiker- und Master of Wine-Szene wird beim Cru Cramant häufig über das "beste Terroir für Champagner überhaupt!" geurteilt. Er ist die perfekte Ergänzung zu unserem excellenten "Champagne Par Quatre Chemins Grand Cru-Lagenblend". Klassische Flaschengärung mit über 50 Monaten Hefelager.  Brioche, reif, opulent und trotzdem messerscharf in Mineralität und Trinkfluss, cremig, seidig und sehr lange anhaltend mit zupackend kalkig-metallischer Note am Gaumen. Sehr facettenreich. Super als Begleiter zu einem kompletten "Champagner &  Wein Menueabend". Biodynamische Weltklasse-Qualität, die ohne jeglichen Schwefel auskommt! Lancelot-Champagner sind weltweit begehrt, handnummeriert und nur in limitierter Menge verfügbar. Viel Vergnügen!
Alkohol: 12,0%vol
Ausbau: Edelstahltank , Klassische Flaschengärung, Pièces Holzfass neu (228l)
Geschmack: Extra Brut
Glas-Empfehlung: JTC Sommelier Champagner-Glas (270ml)
Land: Frankreich
Originalverpackt: 6er Karton
Philosophie: DEMETER Biodynamie, EU Bio-Landwirtschaft
Qualität: Schaumwein
Serviertemperatur: 5-6° Celsius
Sommelier-Punkte: 20,00/20 Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius
Sulfite: Nein, keine Schwefelung
Säuregefühl: kräftig (M+)
Tannin/Bitterstoffe: medium (M)
Verschluss: Sektkorken (SK)
Appellation: Côte des Blancs / Champagne AOP
Linie: JTC Classique
Jahrgang: 2015
Sorte: Chardonnay
Ausführung: Champagner
Boden: Kreide
Größe: 750 ml

Champagne Philippe Lancelot, Cramant, Côte des Blancs (Champagne) Frankreich


Grégory Vavasseur von VINOSSIMO schreibt auszugsweise über Champagne Philippe Lancelot: "Ein noch unbekanntes „Goldstück“. Jedes Jahr probieren wir alle Champagner der Winzer der Association des Champagnes Biologiques, deren Niveau zumindest hoch ist. Systematisch stechen jedoch die Spitzenqualitäten von Philippe Lancelot hervor. Die Champagner sind cremig und elegant, die eine schöne Frucht mit kreidehaltigen Mineralnoten verbinden, die typisch für die Weißen aus Chouilly sind. Philippe Lancelot ist sehr bescheiden und wenig auf die Vermarktung konzentriert. Es ist nicht leicht, seine Weine zu beziehen, zumal die Produktion sehr begrenzt ist: 4 Hektar Weinberge und wenig Ertrag. Die kleinen, zersplitterten Weinberge sind die Grand Cru-Gemeinden Chouilly, Oiry, Cramant und Avize verteilt. Jede Parzelle wird mit höchster Sorgfalt einzeln vinifiziert. Philippe Lancelot hat 2010 den biologischen Anbau und 2012 biodynamisch eingeführt. Er verfügt nun über die Zertifizierungen Demeter und ECOCERT. Die Bodenbearbeitung wird mit Raupen durchgeführt, damit die Pflanzen ihre Nährstoffe aus der Tiefe schöpfen können. Die Trauben werden zur perfekten Reife geerntet, um eine Chaptalisierung (Anreicherung zur Alkoholsteigerung) zu vermeiden und ein natürliches Gleichgewicht zu bewahren. Schwefel ist auf die Abfüllung beschränkt oder fehlt sogar. Der geschickte Einsatz von Holzfassreife, den die Weine prägen, bringen Rundheit, Cremigkeit und Komplexität mit sich. Philippe Lancelot bringt ganz großen authentischen Winzerchampagner-Genuß und ist für uns eine absolute Entdeckung! Lancelot-Champagner sind weltweit begehrt, größtenteils handnummeriert und nur in streng limitierter Menge verfügbar. Quellen: Grégory Vavasseur - VINOSSIMO übersetzt und ergänzt durch eigene Recherche von Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius, Wikipedia sowie Originaltexte, zur Verfügung gestellt von unseren langjährigen, geschätzten Partnerwinzern  Philippe Lancelot und Vertriebschef James Moreau
Hersteller-Website aufrufen

Côte des Blancs (mittlere Champagne)


Die sehr exklusive Appellation Côte des Blancs verfügt über nur 3.000 Hektar Rebfläche. Dies macht rund 10 Prozent der Traubenproduktion der Champagne aus. Der absolute Star zahlreicher Grand Cru Lagen ist die weiße Rebsorte Chardonnay, ergänzt durch Pinot Noir. Stilistik: Mineralisch-fruchtig-blumige, schlanke Schaumweine mit zarter Cremigkeit (Butter). Kein Champagnergrundwein ist so gesucht wie die komplexen und delikaten, mineralischen und rassigen Chardonnay der Côte des Blancs – ein Hügel, der im Süden durch das kleine Anbaugebiet Sézannais fortgesetzt wird, das ebenfalls Chardonnay-Grundweine für die Champagnerproduktion liefert. Die Côte des Blancs ist die kleinste der grossen Champagnerregionen. Geschichte: Im Jahre 1114 arbeitete Guillaume de Champeaux, Bischof von Châlons-en-Champagne, die Grande Charte Champenoise aus, eine Zusammenstellung der Ländereien, welche die ortsansässige Abtei von Saint-Pierre-aux-Monts in der Region besaß. Praktisch alle Ecken der heutigen Champagne werden erwähnt, darunter mit Oger oder Mesnil auch Weinlagen in der heutigen Côte des Blancs. Wer die für die damalige wie die heutige Zeit idealen Weinlagen besucht, versteht rasch, warum die terroirerfahrenen Mönche im Zuge der Befriedung der Champagne schon früh auch die Hänge der Côte des Blancs urbar machten. Geografie: Die Côte des Blancs beginnt südlich der Stadt Épernay und erstreckt sich rund 20 Kilometer weiter südlich im rechten Winkel zum Marnetal bis zum Dorf Vertus. Klima und Boden: Der Name spricht für sich: Die Côte des Blancs (Hang der Weissen) ist fast ausschliesslich mit Chardonnay bestockt. Er findet an den windgeschützten, nach Osten ausgerichteten Hängen auf stark kreidehaltigem, oft blendend weissem Untergrund (Kreide und Kalk) ideale Bedingungen. Weine und Produktionsmenge: 96 Prozent der Anbaufläche sind mit Chardonnay bestockt: Nur im Süden des Anbaugebiets, in Vertus mit seinen lehmhaltigen Böden, wächst etwas Pinot Noir. In der Côte des Blancs gerät der Chardonnay besonders finessenreich und frisch, mit Nuancen, die sich von Dorf zu Dorf unterscheiden. Fällt er zum Beispiel in Cramant immer etwas kräftiger aus, mit deutlichen Aromen von Zitrusfrüchten, gerät er in Oger äusserst delikat und zeigt in Avize besondere Spannung und eine leichte, angenehme Bitternote. Die Côte des Blancs bringt nicht nur die schönsten Chardonnay-Champagner (Blancs de Blancs) hervor. Ihre Weine werden auch für die Assemblagen der grossen Spitzen-Cuvées verwendet, meist im Verbund mit Pinot Noir aus der Montagne de Reims, in dem sie den idealen Partner finden. Sechs Weinbaugemeinden der Côte des Blancs sind als Grand Cru eingestuft: Avize, Chouilly (nur für Chardonnay), Cramant, Le Mesnil-sur-Oger, Oger und Oiry. Quellen: https://www.vinum.eu/de/weinwissen/weinregionen/europa/frankreich/champagne/cote-des-blancs/, Wikipedia, Partnerwinzer sowie Eigenrecherche Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius

20/20 Sommelier & Weinakademiker Jürgen Tullius


Wir sind für Sie ständig auf der Suche nach Meinungen der Fachmagazine, Verkoster und Journalisten. Außerdem gehen wir regelmäßig auf "Stimmenfang" bei unseren Privatkunden, Freunden, Familie und Sommeliers aus der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. Gerne können auch Sie uns unter "Bewertungen" Ihre persönlichen Verkostungseindrücke und Erfahrungen schildern. Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ihre Rezepte bzw. Gerichte, die Sie dazu genossen haben. Vielen Dank! Herzlichst Ihr Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius und das Familienteam der Weinbibliothek Zellertal in Einselthum (Pfalz).

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.