2020 Chablis Vieilles Vignes "Kimmeridgium Kalk" Chablis, Frankreich

21,99 €*

% 23,90 €* (7.99% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (29,32 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Produktnummer: 0822200750
Produktinformationen "2020 Chablis Vieilles Vignes "Kimmeridgium Kalk" Chablis, Frankreich"
100% Chardonnay, Weißwein trocken, "Kimmeridgium Kalk" Assemblage aus den ältesten Rebstöcken (franz. "Vieilles Vignes"). Die natürliche Konzentration bei teilweise über 60-jährigen Rebstöcken wurde im Jahrgang 2017 durch die April-Frostausfälle nochmals verstärkt. 60% Edelstahl- und 40% gebrauchte Barrique-Fässer. Wundervolle Würze, rauchig, Feuerstein, florale Noten, Mineralität++, eher maskuliner Chablis-Typ, frische Säure, langer, würziger Nachhall. Hervorragendes Preis-/ Genussverhältnis.






Alkohol: 12,5%vol
Ausbau: Barriquefass gebraucht (225l), Edelstahltank
Geschmack: Trocken
Glas-Empfehlung: JTC Sommelier Burgunder-Glas (940ml)
Land: Frankreich
Originalverpackt: 6er Karton
Philosophie: Naturnaher Anbau
Qualität: AOP Appellation d'Origine Protégée
Serviertemperatur: 13-14° Celsius
Sommelier-Punkte: 18,00/20 Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius
Sulfite: Ja, minimale Schwefelzugabe
Säuregefühl: kräftig (M+)
Tannin/Bitterstoffe: medium (M)
Verschluss: Naturkorken (NK)
Appellation: Chablis AOP / Burgund
Linie: JTC Classique
Jahrgang: 2020
Sorte: Chardonnay
Ausführung: Weißwein
Boden: Kalk mit Fossilien "Kimmeridgium"
Größe: 750 ml

Domaine Lavantureux, Lignorelles, Chablis (Burgund) Frankreich


LAVANTUREUX - eine Leidenschaft, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Der Weinberg war damals nur ein Teil der landwirtschaftlichen Aktivitäten unserer Vorgänger und der produzierte Wein wurde von Familie und Freunden getrunken. Marine und Gervais Lavantureux, unsere Großeltern väterlicherseits, begannen, die Weine aus der Domaine in "Feuilettes" (132-Liter-Fässer, typisch für Chablis) in Auxerre und Paris zu verkaufen. Roland war der erste, der die Weine 1979 abfüllte. In diesem Moment gab er der Domaine seinen Namen. Gemeinsam mit Brigitte bauten unsere Eltern dann die Domaine  von 5 Hektar auf 20 Hektar aus und bauten das Geschäft in Frankreich und im Ausland weiter aus. Seit 2010 schreiben Arnaud und David mit der Erweiterung des Kellers im Jahr 2012 in Erwartung der neuen Projekte der Domaine die Geschichte der Domaine: Die Zügel einer anderen Familiendomäne (erstellt von unseren Großeltern mütterlicherseits) in Bourgogne Epineul und Bourgogne Tonnerre. Die ersten Flaschen der über 50 Jahre alten Reben kommen 2020! Der Erwerb neuer Parzellen in Chablis, insbesondere in Chablis Premier Cru Vau de Vey brachten große Fortschritte. Jede Generation trug zur Entwicklung der Domaine bei, so dass unsere Weine heute an den besten Restauranttischen in Frankreich und im Ausland geschätzt  werden. Wir sind stets auf der Suche  nach intensiven Chablis mit Reichtum und Komplexität, um die  natürliche Mineralität unseres Kimmeridgium Bodens zu verbessern. Ziel sind nachhaltig bewirtschaftete Weinberge mit einer spezifisch angepassten Weinbereitung. Im Keller zeigen wir die Unterschiede der einzelnen Terroirs und die Besonderheiten jeden Jahrgangs. D  ie Weinbereitung manifestiert sich in einer  sorgfältigen Überwachung jeder Cuvée,  was wiederum möglichst wenig Eingreifen zur Grundlage hat. Die in Tanks gereiften Weine erhalten ihre Frische und Früchte, während die Reifung im Fass es uns ermöglicht, Komplexität und Tiefe zu bringen. Der Anteil der Tanks und Fässer hängt von jeder Cuvée und den Besonderheiten jedes Jahrgangs ab. Unsere Prioritäten: Die größtmögliche Artenvielfalt in unseren Böden zu erhalten. Wir lassen das Terroir sprechen! Wir verseuchen immer gesunde und reife Trauben zu ernten. In unseren Weinbergen praktizieren wir nachhaltigen Weinbau und achten darauf, das qualitative Potenzial unserer Produktion so lange wie möglich zu erhalten. Unsere  alten Reben, heute mehr als 60 Jahre alt, zeugen von der Langlebigkeit und dem gesunden Menschenverstand unserer Arbeit. Das Pflügen der gesamten Weinberge erlaubt es, die Böden zu belüften, das unterirdische Leben zu fördern und die Wurzeln der Reben zu zwingen, die Reserven im Kalksteinuntergrund von Chablis zu nutzen. Quellen: eigene Recherche sowie Originaltexte zur Verfügung gestellt von unseren langjährigen, geschätzten Partnerwinzern Gebrüder David und Arnand Lavantureux
Hersteller-Website aufrufen

Chablis


Die Weinregion Chablis liegt in Frankreich, im Norden der Bourgogne, im Departement Yonne, zwischen Paris und Beaune, einen Steinwurf von der Champagne entfernt. Nächstgrößere Stadt : Auxerre (20km), Entfernung Paris: 186 km, Entfernung Beaune: 134 km. Es gibt insgesamt vier Appellationen und eine weiße Rebsorte. Eine tausendjährige Geschichte: Sie sind Bourgogne-Weißweine von außergewöhnlicher Qualität und sie werden nur aus der Chardonnay-Traube hergestellt: die Chablis-Weine. Ihre Produktion unterteilt sich in die vier Appellationen: Petit Chablis, Chablis, Chablis Premier Cru und Chablis Grand Cru. Sie alle unterscheiden sich durch ihre genau definierten Produktionsgebiete und durch ihre speziellen Herstellungsbedingungen. Logischerweise steigen die Anforderungen mit jeder Stufe. Die Chablis-Weine sind trockene Weißweine, die sich durch Reinheit, Frische, Finesse und Mineralität auszeichnen. Die Rebsorte Chardonnay entfaltet sich im Chablis wie nirgendwo sonst. Hier, auf einem 150 Millionen Jahre alten Gesteinssockel, entwickelt sie Persönlichkeit und Charakter. Das gemäßigt-kontinentale Klima bietet ideale Reifebedingungen, unter denen sie ein schönes Gleichgewicht von Süße und Frische erreicht. Heutzutage erstreckt sich die Rebfläche im Chablis auf rund 5.800 Hektar. 1955, nach der Reblaus-Krise des 19. Jahrhunderts, die die Weinberge vernichtete, gefolgt von zwei Weltkriegen, waren es nur 550 Hektar! Dennoch ist noch nicht die gesamte Fläche der Appellation bepflanzt. Das potenzielle Gebiet umfasst 6.800 Hektar. Es  erstreckt sich entlang des Serein, dem Fluss, der die Weinregion von Norden nach Süden durchzieht, bevor er in die Yonne mündet. Das Produktionsvolumen ist – bei all den klimatischen Unwägbarkeiten –  mit der Erhöhung der Rebflächen stetig gestiegen. Zwischen 2016 und 2020, lag der Ertrag bei etwas mehr als 280.366 hl, dies entspricht 37,3 Millionen Flaschen (Durchschnittswerte von 5 Jahren). Ein besonderer Unterboden: Die Weinregion Chablis liegt in einem Sedimentbecken. Dieses tief liegende Gebiet, das vor langer Zeit vom Meer überflutet war, hat sich nach und nach mit Materialien gefüllt, die heute den Boden und den Unterboden der Weinregion Chablis bilden. Dieser Unterboden im Chablis wird Kimmeridgium genannt. Das Kimmeridgium ist eine geologische Stufe aus dem Oberjura vor ungefähr 150 Millionen Jahren. In Chablis findet man in diesem Unterboden grauen Mergel. Dieser wechselt sich mit Kalkbänken ab, die teilweise reich an Fossilien der Exogyra virgula sind, einer kleinen Austernart in Form eines Kommas, die typisch für das mittlere und Oberjura ist. Yonne weist insgesamt eher ozeanische Tendenzen und in sich starke Abweichungen auf. Raphaël Roth, Geschäftsführer von Météo 89, erklärt: „Das Klima des Weinbaugebiets Chablis ist ein Besonderes. Es lässt sich als Übergangsklima zwischen ozeanischem und semikontinentalem Klima bezeichnen. Erst in den Städten Tonnerre oder Avallon, die nur wenige Kilometer weiter entfernt liegen, kann man tatsächlich von semikontinentalem Klima sprechen.“ Dieses Übergangsklima wird im Französischen als „,climat océanique dégradé“ bezeichnet und ist einer der 5 Haupt-Klimatypen, die in Frankreich unterschieden werden. Es herrscht im Pariser Becken vor und streckt sich bis in den Süden Frankreichs aus. Der ozeanische Einfluss bleibt nach wie vor spürbar, jedoch deutlich schwächer als in Küstengebieten. Dazu kommen kontinentale Einflüsse aus Osteuropa. Die Niederschlagsmenge ist daher geringer, die Winter sind strenger und die Sommer wärmer als in Regionen mit ozeanischem Klima. Konkret bedeutet das jährliche Niederschlagsmengen zwischen 650 und 700 Millimetern. Der Spätsommer ist geprägt von einem schönen September, der oft trocken und sonnig ist. Die kühlen Nachttemperaturen, die bis auf 5 °C fallen können, stehen im Gegensatz zu den 25 bis 30 °C, die manchmal tagsüber erreicht werden. Während der Reifezeit der Trauben können vorübergehende Regenfälle auftreten. Der Jahrgangseffekt ist hauptsächlich auf die unterschiedlichen Kombinationen dieser Phänomene jedes Jahr zurückzuführen. Ein geflügeltes Wort in Frankreich sagt: Der September macht den Wein! Ein einzigartiges Klima: Der Frühlingsfrost ist charakteristisch für die Weinregion. Im Laufe der Zeit und nach mehreren Jahren mit Verlusten lernten die Winzer, diese klimatischen Zwischenfälle zu kontrollieren. Traditionen werden gepflegt: Die Vereinigungen und Bruderschaften des heiligen Vinzenz haben ihren Ursprung in Organisationen, die auf Solidarität und gegenseitiger Hilfe beruhen. Die ersten von ihnen entstanden in der Bourgogne im 18. Jahrhundert, breiteten sich aber vor allem im 19. Jahrhundert in den Burgunder Dörfern aus. So bündelten die Winzer ihre Zeit oder teilten ihre Werkzeuge, um einem Nachbarn zu helfen, der krank war oder einen Unfall hatte und deshalb nicht im Weinberg arbeiten oder seinen Wein herstellen konnte. Quellen: https://www.chablis-weine.de, www.blog.univ-angers.fr, Wikipedia, Partnerwinzer sowie Eigenrecherche Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius

18,00/20 Sommelier & Weinakademiker Jürgen Tullius


Wir sind für Sie ständig auf der Suche nach Meinungen der Fachmagazine, Verkoster und Journalisten. Außerdem gehen wir regelmäßig auf "Stimmenfang" bei unseren Privatkunden, Freunden, Familie und Sommeliers aus der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. Gerne können auch Sie uns unter "Bewertungen" Ihre persönlichen Verkostungseindrücke und Erfahrungen schildern. Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ihre Rezepte bzw. Gerichte, die Sie dazu genossen haben. Vielen Dank! Herzlichst Ihr Winzer, Sommelier und Weinakademiker Jürgen Tullius und das Familienteam der Weinbibliothek Zellertal in Einselthum (Pfalz).

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Unsere passenden Empfehlungen für Sie (einfach anklicken und die Wunschmenge Ihrem Warenkorb hinzufügen):